Warnstreik in Düsseldorf: „Damit lasse ich mich nicht abspeisen“

Warnstreik in Düsseldorf: „Damit lasse ich mich nicht abspeisen“

Foto: Sylvia Burkert

„Damit lasse ich mich nicht abspeisen“ klebte auf den Frühstückstüten für die warnstreikenden Kolleginnen und Kollegen – die provokante Haltung der Arbeitgeberseite macht Warnstreiks unausweichlich! In Düsseldorf als Warnstreikschwerpunkt für die Stadt-/Kreisverbände Krefeld, Mönchengladbach, Düsseldorf, Neuss und Viersen haben die Streikenden am 18.11.2021 vor dem Gewerkschaftshaus in der Friedrich-Ebert-Straße gezeigt, wie schäbig sie die Arbeitgeberblockade finden. Null Angebot in der 2. Verhandlungsrunde!

Die Arbeitgeber lehnen alle Forderungen in der Tarifrunde 2021 bisher ab. Bei der stufengleichen Höhergruppierung und bei einer tarifvertraglichen Regelung für studentische Beschäftigte sieht die TdL (Tarifgemeinschaft der Länder) keinen Handlungsbedarf. Die Paralleltabelle bezeichnete der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers, als abwegiges Ziel. Es gebe keinen Grund für eine überproportionale Erhöhung für Lehrkräfte. Danke, das reicht!

Einen ausführlichen Bericht zu der Streikaktion brachte das Düsseldorfer Online-Magazin Ddorf-aktuell – wir danken dafür!